Mietverwaltung Essen – das Original

Mietverwaltung
Property Management

Effiziente Immobilienverwaltung, die Ihnen sämtliche Arbeit abnimmt

Mietverwaltung und Property Management aus Essen für das Ruhrgebiet und NRW.

Als professionelle Hausverwaltung vertreten wir die Interessen des Eigentümers, des Kapitalanlegers und des Investors mit größter Sorgfalt und Expertise.

Unser Hauptziel ist es, nicht nur die Ertragssicherung zu gewährleisten, sondern auch die Ertragsoptimierung kontinuierlich voranzutreiben. Dabei behalten wir stets die Nebenkosten im Auge, um sowohl für den Eigentümer als auch für die Mieter einen fairen und transparenten Ausgleich zu schaffen. Unsere Arbeit zeichnet sich durch eine ausgewogene Balance zwischen wirtschaftlichen Interessen und den Bedürfnissen der Mieter aus.

Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Engagement setzen wir uns dafür ein, dass die Immobilien unserer Kunden ihren maximalen Wert entfalten und gleichzeitig ein angenehmes Wohn- und Arbeitsumfeld für die Mieter bieten.

Bestandsoptimierung und Ertragsoptimierung

Dabei übernehmen wir alle Pflichten des Eigentümers und führen die Geschäfte mit dem Blick auf die Ausrichtung des Objektes weiter. Die Basis und Kern dabei ist die Generierung des Mietertrages sowie ein zügiges Mietinkasso, falls Mietzahlungen nicht zeitnah erfolgen. Ebenso elementar wichtig ist die Vollvermietung der Immobilien. Jeder bringt nicht nur Umsatz, sondern kostet Geld. Daher haben wir einen sehr starken Fokus auf eine schnelle und sichere Vermietung. Es gilt immer die Potenziale jeder Immobilie bestmöglich zu nutzen und zu erschöpfen.

Entwicklung der Immobilie und Maximierung der Erträge

Neben der Vollvermietung und Ertragsgenerierung prüfen wir, ob die Immobilie nachhaltig und in der Substanz solide ist. Bei Immobilien können Reparaturen teilweise lange aufgeschoben werden, was dann zu einem Renovierungsstau führt. Bei aufgeschobenen Instandsetzungsmaßnahmen und Renovierungen sind die Qualität der Immobilie. Dadurch senkt sich das Mietniveau. Man kann damit in eine Abwärtsspirale geraten, die mit viel Aufwand erst gestoppt werden kann. Daher haben wir einen Focus auf den technischen und baulichen Zustand. Gerade deshalb führt unser eigener Hausmeister Service 🛠 zweimal im Jahr eine Inspektion der Immobilie und Außenanlagen durch. Hierbei werden Schäden schon frühzeitig erkannt. Reparaturen, die zeitnah ausgeführt werden, sind erfahrungsgemäß auch deutlich kostengünstiger.

Was erwartet Sie noch?

Monatliche Reports und pünktliche Ausschüttungen Ihrer Erträge. Sie hier unseren Monatsreport 2.0 📝 an. Darüber hinaus erhalten Sie eine sofortige Unabhängigkeit von Ihrer Immobilie. Keine Anrufe mehr von Mietern, die über Ihren tropfenden Wasserhahn berichten. Keine Brieffreundschaften mehr mit Mietervereinen. Mit Ihrem Auftrag an uns sind Sie ab sofort komplett unabhängig von Ihrer Immobilie, Ort und Zeit.

Das sagen unseren Kunden über uns

Sehen Sie, was Kunden von der Zusammenarbeit mit GOTTSCHLING Immobilien berichten.

Umfrage: Bin ich so gut wie eine Hausverwaltung?

Mit dieser kurzen Umfrage möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre aktuelle Situation als Vermieter zu überprüfen. Sie brauchen weniger als zwei Minuten, um die folgenden Fragen zu beantworten

Bitte beachten Sie, dass keine Ihrer Antworten in irgendeiner Form gespeichert werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Füllen Sie das Kontaktformular aus. Unser Team beantwortet alle Ihre Fragen zum Property Management und Mietverwaltung sowie unsere Dienstleistungen.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Hausverwaltung Gottschling Immobilien

Ihr Weg zu uns: In drei Schritten zur Hausverwaltung

1

Kontakt aufnehmen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Füllen Sie dazu das Kontaktformular aus oder vereinbaren Sie einen Telefontermin.

2

Kostenloses Erstgespräch

In dem kostenlosen Erstgespräch werden Ihre individuellen Wünsche sowie die Immobilie ausführlich besprochen. Sie haben die Möglichkeit alle Ihre Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern.

3

Angebot erhalten

Nach der Objektprüfung erhalten Sie ein individuelles Angebot zur Mietverwaltung Ihrer Immobilie. Im Abschlussgespräch entscheiden Sie sich, ob Sie uns mit der Betreuung Ihrer Immobilie beauftragen.

Ertragsentwicklung im Focus?
Aktive Wertentwicklung ist die Antwort.

Bei der aktiven Wertentwicklung haben wir uns auf die Maximierung des Immobilienwertes spezialisiert. Dabei steht nicht nur die reine Verwaltung von Immobilien im Vordergrund, sondern vor allem die gezielte Wertsteigerung.

Die aktive Wertentwicklung von Immobilien ist ein komplexes Thema, das von verschiedenen Seiten beleuchtet werden muss. Einerseits geht es um die Optimierung und Minimierung von Ausgaben und laufenden Kosten, andererseits um die Schaffung von neuem Mehrwert. Genau in diesen Bereichen hat sich die GOTTSCHLING Immobilien GmbH durch jahrelange Erfahrung und das Management von zahlreichen Immobilienprojekten eine umfassende Expertise erarbeitet.

Ein zentrales Element in der Wertentwicklung ist die Vermietbarkeit einer Immobilie. Eine hohe Attraktivität und Nachfrage sind entscheidend für den Wert eines Mehrfamilienhauses.

Durch geschicktes kaufmännisches und technisches Management können Kosten minimiert und gleichzeitig notwendige Modernisierungen und Reparaturen umgesetzt werden. Renovierungsmaßnahmen, wie beispielsweise moderne Innenausstattungen, zeitgemäße Grundrisse oder der Anbau von Balkonen, können die Attraktivität einer Immobilie erheblich steigern.

Energetische Sanierungen sind nicht nur aus gesetzlichen Gründen wichtig, sondern auch, um umweltbewusste Mieter anzuziehen und Nebenkosten zu senken.

Der größte Wert liegt auf eine individuelle Betrachtung jeder Immobilie. Dabei werden Faktoren wie Lage, Mieterstruktur, technischer Zustand und energetischer Zustand detailliert analysiert. Vor dem Hintergrund einer immer stärker werdenden Umweltbewusstheit und grüner Politik gewinnt auch die energetische Sanierung an Bedeutung.

Fragen Sie jetzt unverbindlich an

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Haben Sie noch Fragen?
Lesen Sie hier einige Antworten

Die Mietverwaltung umfasst eine Reihe von Dienstleistungen und Verantwortlichkeiten, die darauf abzielen, den Betrieb, die Instandhaltung und die administrative Verwaltung von Mietobjekten zu optimieren. Ziel ist es, sowohl für den Eigentümer als auch für den Mieter einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Hier sind einige der Hauptaufgaben, die im Rahmen der Mietverwaltung anfallen:

1. Mieterbetreuung: Die Kommunikation mit den Mietern, Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden, sowie die Koordination von Reparaturen und Wartungsarbeiten.

2. Finanzmanagement: Dazu gehört die Einziehung von Mieten, die Verwaltung von Kautionen, die Erstellung und Überwachung des Budgets für die Immobilie sowie die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen.

3. Vertragsmanagement: Die Vorbereitung, Überprüfung und Aktualisierung von Mietverträgen, die Überwachung der Einhaltung dieser Verträge sowie die Durchführung von Anpassungen bei Vertragsverlängerungen oder -kündigungen.

4. Instandhaltung und Reparaturen: Die Planung und Überwachung von regelmäßigen Wartungsarbeiten sowie die schnelle Behebung von Schäden oder Defekten, um den Wert der Immobilie zu erhalten oder zu steigern.

5. Rechtliche Compliance: Sicherstellung, dass die Immobilienverwaltung und alle damit verbundenen Aktivitäten im Einklang mit den lokalen Gesetzen und Vorschriften stehen, einschließlich der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und Standards.

6. Marketing und Vermietung: Die Bewerbung von freien Einheiten, die Durchführung von Besichtigungen für potenzielle Mieter, die Auswahl von Mietern und die Verhandlung von Mietverträgen.

7. Berichterstattung: Die regelmäßige Erstellung von Berichten für den Eigentümer über die finanzielle Performance, den Zustand der Immobilie und andere relevante Aspekte der Verwaltung.

Die Mietverwaltung kann entweder direkt durch den Immobilieneigentümer oder durch eine professionelle Immobilienverwaltungsfirma durchgeführt werden. Der Einsatz von Fachleuten kann dabei helfen, den Wert der Immobilie zu maximieren, die Zufriedenheit der Mieter zu erhöhen und den Eigentümern Zeit und Aufwand zu ersparen.

Bei der Ermittlung der Kosten für unsere Mietverwaltungsdienstleistungen legen wir großen Wert darauf, jede Anfrage und jede Immobilie individuell zu betrachten.

Dabei spielen insbesondere die Nutzungsart der Immobilie, ob für Wohn- oder Gewerbezwecke, die Größe der Immobilie, die Anzahl der Einheiten sowie der Zustand der Immobilie eine entscheidende Rolle.

Diese Faktoren ermöglichen es uns, ein maßgeschneidertes Angebot zu erstellen, das genau auf Ihre Bedürfnisse und Besonderheiten Ihrer Immobilie abgestimmt ist.

So erhalten Sie ein faires und transparentes Angebot mit einer maßgeschneiderten Preisgestaltung.

Im Immobilienbereich begegnen uns oft Fachbegriffe, deren Bedeutungen nicht immer auf den ersten Blick klar sind. Zwei solcher Begriffe sind die WEG-Verwaltung und die Mietverwaltung. Obwohl beide Dienstleistungen im Bereich der Immobilienverwaltung angesiedelt sind, unterscheiden sie sich grundlegend in ihren Aufgabenbereichen und Zielgruppen. In diesem Artikel erläutern wir die Unterschiede zwischen der WEG-Verwaltung und der Mietverwaltung.

WEG-Verwaltung

WEG steht für Wohnungseigentümergemeinschaft. Die WEG-Verwaltung bezieht sich also auf die Verwaltung von Eigentumswohnungen, die mehreren Eigentümern gehören. Diese Art der Verwaltung ist gesetzlich im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) geregelt und umfasst die Betreuung des gemeinschaftlichen Eigentums aller Wohnungseigentümer einer Immobilie.

Hauptaufgaben der WEG-Verwaltung:

  • Verwaltung des Gemeinschaftseigentums: Dazu gehören alle Teile, Anlagen und Einrichtungen des Gebäudes, die nicht im Sondereigentum oder im Eigentum eines einzelnen Eigentümers stehen. Beispiele hierfür sind das Treppenhaus, die Fassade, das Dach und der Garten.
  • Organisation von Eigentümerversammlungen: Die WEG-Verwaltung bereitet die jährlichen Eigentümerversammlungen vor, führt sie durch und setzt die dort gefassten Beschlüsse um.
  • Finanzverwaltung: Dazu gehört die Erstellung eines Wirtschaftsplans, die Verwaltung der Instandhaltungsrücklage sowie die Abrechnung der Hausgelder.
  • Technische Verwaltung: Die Planung und Überwachung von Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum.

Mietverwaltung

Die Mietverwaltung befasst sich hingegen mit der Verwaltung von Mietobjekten. Sie zielt darauf ab, im Auftrag des Eigentümers die Vermietung und Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien zu übernehmen. Die Mietverwaltung dient somit der Entlastung des Eigentümers und der Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs im Mietverhältnis.

Hauptaufgaben der Mietverwaltung:

  • Mieterbetreuung: Kommunikation mit den Mietern, Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden, Koordination von Reparaturen und Wartungsarbeiten.
  • Finanzmanagement: Einziehung der Mieten, Verwaltung der Kautionen, Erstellung von Nebenkostenabrechnungen.
  • Vertragsmanagement: Abschluss, Verwaltung und Anpassung von Mietverträgen.
  • Objektinstandhaltung: Organisation und Überwachung von notwendigen Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen.

Fazit

Der wesentliche Unterschied zwischen WEG-Verwaltung und Mietverwaltung liegt also in der Art der verwalteten Objekte und den damit verbundenen Aufgaben. Während die WEG-Verwaltung sich auf die gemeinschaftlichen Belange einer Eigentümergemeinschaft konzentriert, befasst sich die Mietverwaltung mit der direkten Betreuung von Mietobjekten und deren Mietern. 

Die Kosten für die Mietverwaltung werden grundsätzlich vom Vermieter getragen. Diese Kosten fallen für Aufgaben an, die direkt mit der Verwaltung des Mietobjekts zusammenhängen, wie beispielsweise die Mieterbetreuung, die Koordination von Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen, die Verwaltung der Mietzahlungen und die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen.

Da diese Leistungen im Interesse des Vermieters liegen und dazu dienen, den Wert der Immobilie zu erhalten sowie einen reibungslosen Ablauf der Vermietung zu gewährleisten, sind sie als Teil der Eigentümerpflichten zu sehen. Der Vermieter kann diese Kosten nicht als Betriebskosten auf den Mieter umlegen.

Es ist jedoch zu beachten, dass bestimmte Betriebskosten, die durch die Verwaltung des Gebäudes entstehen und die im Rahmen der Nebenkostenabrechnung umlagefähig sind, wie zum Beispiel Kosten für die Reinigung des Treppenhauses oder die Gartenpflege, auf den Mieter umgelegt werden können, sofern dies vertraglich vereinbart wurde. Diese Kosten sind jedoch streng von den Verwaltungskosten zu unterscheiden, die ausschließlich vom Vermieter zu tragen sind.

Wenn Sie Eigentümer einer Immobilie sind und diese vermieten, können Sie die Kosten für die Hausverwaltung als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung in Ihrer Steuererklärung in voller Höhe ansetzen. Die Hausverwaltungskosten umfassen dabei Ausgaben für die Verwaltung des Mietobjekts, wie beispielsweise die Gebühren für eine professionelle Hausverwaltung, die sich um die Belange der Mieter kümmert, die Instandhaltung des Objekts überwacht und die Mietzahlungen abwickelt.