Frohnhausen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Stadt Essen

Stadtteil-Kurzportrait

Stadtteilname: Frohnhausen

Namenserklärung:

Kommt von dem Begriff „fronen“; die Frohnhauser gehörten früher zum 3-Bauerschaftsquartier (s. auch Entwicklung Altendorf) und bis 1901 zur Gemeinde Altendorf.

Erstmals urkundlich erwähnt:

Nachdem die planmäßige Siedlung Altendorf angelegt war.

Gehört zu Essen seit:

1.8.1901

Kurzprofil mit lnfos zum Strukturwandel:

Frohnhausen ist geprägt von der Firma Krupp; die Frohnhauser Bevölkerung setzte sich bis in die 70-er Jahre Überwiegend aus der Arbeiterschaft zusammen, die bei der Firma Krupp beschäftigt war.
Inzwischen sind hier heterogene Berufsgruppen angesiedelt, es gibt viele Genossenschaftswohnungen; zentrale Kommunikationszentren sind die Frohnhauser- und die Berliner Straße sowie die angrenzenden Bereiche, ein weiteres Zentrum ist der Frohnhauser Markt, an den der Westpark grenzt.

Bevölkerungsstruktur und Wohnlagencharakterisierung:

Überwiegend Genossenschaftswohnungen in Mehrfamilienhäusern; Frohnhausen ist durchzogen von großen Parks, wie dem Westpark, dem Gervinuspark, dem Riehlpark und dem Alfredspark, die als Erholungsparks für die Arbeiterschaft Krupps angelegt wurden.

Sehenswürdigkeiten, Sport- und Kulturstätten, Besonderheiten:

Die Sportstätte Raumerstraße besteht aus Freigelände und Halle. Hier ist auch das Handballeistungszentrum untergebracht.
Die Eissporthalle am Westbahnhof ist Treffpunkt und Trainingsstätte für Freizeit- und Leistungssportler.

Schulen:

Grundschulen:
Schule an der Berliner Straße (Gemeinschaftsgrundschule)
Cosmas und Damian-Schule an der Berliner Straße (Katholische Grundschule)
Herder-Schule (Gemeinschaftsschule)
Elisabeth-Schule (Katholische Grundschule
Gervinus-Schule (Gemeinschaftsschule)

Hauptschule an der Bärendelle

Sonderschulen:
Nelly-Neumann-Schule (Schule für Erziehungshilfe)
Theodor-Fliedner-Schule (Schule für Lernbehinderte)

Realschulen:

Realschule für Jungen und Mädchen Essen West
Berta-Krupp-Schule – Realschule für Jungen und Mädchen

Gymnasien:
Alfred-Krupp-Schule – Städt. Gymnasium für Jungen und Mädchen

Berufskolleg West

Rheinisch-Westfälisches-Berufskolleg für Hörgeschädigte

Bemerkenswerte Wirtschafts- / Industrieansiedlungen:

Ehemaliges Krupp’sches Gelände

ÖPNV – Anbindungen

Zentrale Haltestellen:

Alfred-Krupp-Schule
Gervinusplatz

Straßenbahnlinie(n) 106 und 109, U 18
Buslinie(n) CE 45 und CE 47
S-Bahn S 1, S 3, S 9

Nächstgelegener Bahnhof:

Bahnhof Essen-West
Bahnhof Essen-Frohnhausen

Beitrag aus der WAZ Lokalredaktion vom 17.07.2015

http://www.derwesten.de/staedte/essen/das-ist-essen-frohnhausen-id10891164.html