Logo-Gottschling-Immobilien-Hausverwaltung
Allgemein

Wohnungsmieten im östlichen Ruhrgebiet um 3 Prozent gestiegen

In Dortmund und in den umliegenden Kommunen sind die Mieten für Wohnraum in den letzten 12 Monaten nur verhalten gestiegen. Einen vergleichsweise großen Sprung machten dabei die Mieten in der Stadt Dortmund selbst. Für eine 3-Zimmer-Wohnung aus dem Bestand im mittleren Wohnwert stieg dort die Miete um 4 Prozent. Dies geht aus dem Preisspiegel NRW-Wohnimmobilien…
Weiterlesen
Allgemein

BGH: GbR kann nicht Verwalter sein

Nach Ansicht des BGH führt die Anerkennung der Rechtsfähigkeit der GbR nicht dazu, dass diese Verwalterin nach dem WEG sein kann Dieses Urteil ist bereits von einigen Jahren vom BGH gesprochen worden, ist aber immer noch aktuell. geralt / Pixabay Nach Auffassung des Bundesgerichtshofes ist es im Kern der wesentliche Grund, das eine GbR keine…
Weiterlesen
Allgemein

Dienstleister muss Schadensersatz wegen fehlerhafter Abrechnung leisten

Erstellt ein Dienstleister fehlerhafte Heizkostenabrechnungen, muss er dem Vermieter den Schaden ersetzen, der dadurch entsteht, dass der Vermieter Mietern nach einer Abrechnungskorrektur überzahlte Beträge erstattet, von anderen Mietern zu wenig gezahlte Beträge aber nicht mehr nachfordern kann. Hintergrund Die Vermieter von Wohnungen verlangen von einem Energiedienstleister Schadensersatz wegen fehlerhafter Heiz- und Warmwasserabrechnungen.  Der Dienstleister hatte…
Weiterlesen
Allgemein

Einigung der Landesfinanzminister über die neue Grundsteuer

Die Landesfinanzminister haben sich auf ein neues Modell für die Grundsteuer geeinigt. Danach soll Bemessungsgrundlage zukünftig der Verkehrswert der Grundstücke sein. Bisher wird die Grundsteuer auf der Grundlage der Einheitswerte erhoben. Diese werden in den alten Bundesländern nach den Wertverhältnissen zum 1. Januar 1964 und in den neuen Bundesländern zum 1. Januar 1935 festgestellt. moerschy…
Weiterlesen
Allgemein

WEGs kommen einfacher an KfW-Fördermittel

Die Beantragung von KfW-Fördermitteln für Wohnungseigentümergemeinschaften wird vereinfacht. Dadurch soll die energetische Sanierung älterer Wohnanlagen angekurbelt werden. Hans / Pixabay Die KfW hat Ihr Antragsverfahren für die Zuschussprogramme zur energetischen Sanierung und dem altersgerechten Umbau in Wohnungseigentümergemeinschaften deutlich vereinfacht. Ab 1.8.2015 reicht für die Beantragung von KfW-Zuschüssen in den Programmen 430 und 455 eine De-minimis-Erklärung…
Weiterlesen
Allgemein

Bundestag beschließt Wohngeld-Erhöhung

Der Bundestag hat eine Reform beschlossen, durch die armen Mietern ab 2016 mit einem höheren Wohngeld unter die Arme gegriffen werden soll. Der Opposition kommt die Reform zu spät. Nach Meinung der Grünen sei dabei auch eine Chance für den Klimaschutz vertan worden. Unsplash / Pixabay Wohngeld wird von Bund und Ländern je zur Hälfte…
Weiterlesen
Allgemein

Aktuelle Informationen für Immobilieneigentümer

Wer trägt künftig die Maklerkosten? Für erhebliche Verunsicherung bei einigen Interessenten hat die Neuregelung der Maklervergütung im Bereich der Mietwohnungsvermittlung gesorgt. Unsere Makler-Dienstleistungen für Immobilienverkäufer sind nach wie vor für den Eigentümer kostenfrei. Das sogenannte „Bestellerprinzip“ gilt ausschließlich für die Vermittlung von Mietwohnraum. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist hiervon nicht betroffen. Energieausweis: Der…
Weiterlesen
AllgemeinHausverwaltung

Mieter: Widerrufsbelehrung ade

Kaum ein Jahr ist die Neufassung des Verbraucherrechts alt, die Immobilienprofis verpflichtet, Kunden über die Möglichkeit zum Widerruf von Maklerverträgen aufzuklären. Im Zuge des Bestellerprinzips wird dies nun hinfällig – zumindest bei Interessenten von Mietwohnungen, die sich auf eine Anzeige hin melden. Was für alle anderen Kunden gilt, erklärt IVD-Rechtsexperte Dr. Christian Osthus. Durch die…
Weiterlesen
AllgemeinHausverwaltung

In Nordrhein-Westfalen gilt ab dem 1.7.2015 die Mietpreisbremse

Berlin, Hamburg und jetzt auch noch Nordrhein-Westfalen: Bei der Mietpreisbremse geht es derzeit Schlag auf Schlag. Am 23.6.2015 hat das Kabinett beschlossen, dass in 22 Städten von Nordrhein-Westfalen die Mietpreisbremse bei einer Neuvermietung gelten soll. Mit dabei sind unter anderem Köln und Düsseldorf, sowie die Uni-Städte Aachen und Münster. Mietpreisbremse gilt in 22 Städten und…
Weiterlesen
AllgemeinHausverwaltung

Senat beschließt Mietpreisbremse für ganz Hamburg

Hamburg zweites Land nach Berlin mit Mietpreisbremse Die Mietpreisbremse gilt ab 1. Juli 2015 flächendeckend in ganz Hamburg. Die Mieten sind damit im Fall einer Neuvermietung im Regelfall auf 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete begrenzt. Senat beschließt Mietpreisbremse für ganz Hamburg Der Senat hat die Mietpreisbremse für die maximal zulässige Dauer von fünf Jahren…
Weiterlesen
Menü